Anmelden
DE

„Für Kinder und Jugendliche in unserer Region –
Stiftung der Sparkasse Langen-Seligenstadt“

Initiative zur Förderung von Begabungen


Pressemitteilung Juni 2017

Die Stiftung „Für Kinder und Jugendliche in unserer Region – Stiftung der Sparkasse Langen-Seligenstadt“ hat zum 15. Mal, mit fachlicher Unterstützung des Staatlichen Schulamtes Offenbach, 21 Stipendien in der Initiative zur Förderung von besonderen Begabungen vergeben.

Die Initiative Begabtenförderung gliederte sich in zwei Aktivitäten auf.  Ziel der ersten Aktivität war es, Kinder und Jugendliche aller Schulformen, die über erkennbare spezifische Begabungen verfügen, über die Vergabe von Stipendien nachhaltig zu fördern. Gefördert werden außerschulische Maßnahmen. Die Bewerber und Bewerberinnen im Alter bis 21 Jahre, wohnen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Langen-Seligenstadt und gehen hier zur Schule. Fachbezogene Schwerpunkte waren Informatik, Mathematik und Naturwissenschaften. Unter Mitwirkung einer Jury wurden unter den 38 eingereichten Bewerbungen an folgende 15 Stipendiaten entsprechende Geldpreise vergeben:
 

Adolf-Reichwein-Schule Langen

  • Finn Gullick aus Langen
  • Ole Vogel aus Langen


Albert-Einstein-Schule Langen

  • Matilde Mauro aus Egelsbach


Ernst-Reuter-Schule Dietzenbach

  • Marc Knauer aus Dietzenbach


Georg-Büchner-Schule Rodgau

  • Luis Rücker aus Rodgau


Heinrich-Mann-Schule Dietzenbach

  • Dung Nguyen aus Dietzenbach
  • Dana Marie Rückert aus Dietzenbach


Hermann-Hesse-Schule Obertshausen

  • Aicha Aboukhalif aus Obertshausen
  • Patryk Szlaski aus Obertshausen


Max-Eyth-Schule Dreieich

  • Bartlomiej Kreisel aus Dietzenbach
  • Mohamed Saidi-Rifi aus Dietzenbach


Ricarda-Huch-Schule Dreieich

  • Markus Peter Hartel aus Dreieich
  • Thomas Paul Hartel aus Dreieich


Weibelfeldschule Dreieich

  • Annika Jäger aus Dreieich


Wilhelm-Leuschner-Schule Egelsbach

  • Philipp Menke aus Egelsbach

Bei der zweiten Aktivität werden besondere schulische Leistungen gefördert. Hier zu hatte sich die Stiftung mit einer Ausschreibung an die Gymnasien und Gesamtschulen in ihrem Geschäftsgebiet gewandt. Die Schulleitungen haben die jeweils im Notendurchschnitt drei besten Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase 4 angesprochen und auf die Möglichkeit einer Bewerbung hingewiesen. Grundlage für die Auswahl was das Zeugnis der Qualifikationsphase 2 und das Zeugnis der Qualifikationsphase 3. Insgesamt gingen 19 Bewerbungen ein.

In einer solchen Bewerbung wurden die persönlichen Entwicklungsziele, in der auch bereits studien- oder berufswunschorientierte Vorstellungen artikuliert wurden, Wünsche und Vorschläge für die finanzielle Unterstützung von Vorhaben dargelegt, von einer Jury bewertet und an folgende 6 Stipendiaten vergeben:


Adolf-Reichwein-Gymnasium Heusenstamm

  • Simon Kliem aus Heusenstamm


Dreieichschule Langen

  • Michael Linke aus Langen
  • Mahlet Melka Tadesse aus Langen


Friedrich-Ebert-Gymnasium Mühlheim

  • Simon Jonathan Popp aus Obertshausen


Goetheschule Neu-Isenburg

  • Luca Meyer aus Neu-Isenburg


Heinrich-Mann-Schule Dietzenbach

  • Roman Edenhofer aus Dietzenbach

In einer kleinen Feierstunde in der Hauptstelle Seligenstadt übergaben die Repräsentanten der Stiftung die Stipendienverträge mit einer Gesamtsumme von 19.500,00 Euro an die Preisträger.

Aufgrund der guten Resonanz wird auch im Jahre 2018 wiederum eine Begabtenförderung durchgeführt. Die entsprechenden Gremien müssen hierfür noch die Beschlüsse fassen.

 

Ihr Ansprechpartner:

Herr Metzger
Telefon 06182 925-60005
Telefax 06182 925-760076
E-Mail: werbung@sls-direkt.de

i