Anmelden
DE

Unternehmertreffen in Neu-Isenburg -

die Salus BKK lud ein

Mehr als 60 Unternehmer waren der gemeinschaftlichen Einladung der Salus BKK, der Wirtschaftsförderung der Stadt Neu-Isenburg, der Industrie- und Handelskammer Offenbach am Main sowie der Sparkasse Langen-Seligenstadt gefolgt, um am halbjährlichen Unternehmertreffen „Unternehmerfrühstück‘“ in Neu-Isenburg teilzunehmen. Informationsaustausch, Kontakte knüpfen und Netzwerken stand auf dem Programm.

Holger Hauswirth, Abteilungsleiter Vertrieb, begrüßte die Gäste. Holger Tietz, Gesundheitsexperte der Salus BKK, stellte die Möglichkeiten des betrieblichen Gesundheitsmanagements vor. 1895 als Betriebskrankenkasse der Philipp Holzmann AG gegründet, hat sich die Salus BKK mit über 170.000 Versicherten zu einer der bundesweit 20 größten Betriebskrankenkassen entwickelt. „In der Hauptverwaltung in Neu-Isenburg und an 16 weiteren Standorten kümmern sich über 350 Mitarbeiter um die Gesundheit unserer Versicherten. Nicht nur im Krankheitsfall sind wir ein starker und zuverlässiger Partner, sondern werden schon vorher aktiv. Daher bieten wir eine Vielzahl individueller Präventionsangebote zur Erhaltung und Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden“ – so Holger Tietz und informierte weiter: „seit 2002 findet sich dieses Leitbild einer umfangreichen und kompetenten Förderung der Gesundheit auch im Namen der Krankenkasse wieder (Salus = Gesundheit).“

Erster Stadtrat Stefan Schmitt, Markus Weinbrenner, Hauptgeschäftsführer der IHK Offenbach am Main, und Oliver Amrhein, Gesellschaft für Wirtschaftskunde e.V. dankten der Salus BKK für die Ausrichtung des Business-Frühstücks. Das Unternehmen habe einen sehr erfolgreichen Firmenauftritt geboten und sich als starkes und zukunftsorientiertes Unternehmen im Kreis Offenbach präsentiert.Das Unternehmertreffen biete nun Gelegenheit zum Kennenlernen, zu Kontaktpflege und Gedankenaustausch. Diese Kommunikations- und Info-Börse sei für Unternehmer stets ein Gewinn.

Die aktuelle weltwirtschaftliche Situation und die Auswirkungen auf Europa bzw. unsere Region beleuchtete Jürgen Kuhn, stellvertretender vorstandsvorsitzender der Sparkasse Langen-Seligenstadt, und gab unternehmerische Hinweise.

In kreativen Gesprächsrunden konnten die Teilnehmer während des Frühstücks ihre Erfahrungen austauschen und bestehende Geschäftsbeziehungen weiter vertiefen.

Auf unserem Bild v.l.n.r.: Jürgen Kuhn (stellv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Langen-Seligenstadt), Oliver Amrhein (Gesellschaft für Wirtschaftskunde e.V. / Initiative „Pro Ab-schluss“), Markus Weinbrenner (Hauptgeschäftsführer der IHK Offenbach am Main), Holger Hauswirth (Salus BKK, Abteilungsleiter Vertrieb), Holger Tietz, (Gesundheitsexperte der Salus BKK), Erster Stadtrat Stefan Schmitt, Walter Metzger (Leiter Öffentlichkeitsarbeit der SLS) und Wolfgang Resch (Firmenkundendirektor der SLS)

Auf unserem Bild v.l.n.r.:

Jürgen Kuhn (stellv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Langen-Seligenstadt), Oliver Amrhein (Gesellschaft für Wirtschaftskunde e.V. / Initiative „Pro Abschluss“), Markus Weinbrenner (Hauptgeschäftsführer der IHK Offenbach am Main), Holger Hauswirth (Salus BKK, Abteilungsleiter Vertrieb), Holger Tietz, (Gesundheitsexperte der Salus BKK), Erster Stadtrat Stefan Schmitt, Walter Metzger (Leiter Öffentlichkeitsarbeit der SLS) und Wolfgang Resch (Firmenkundendirektor der SLS)

Kontakt

Pressekontakt 

Ihr Ansprechpartner

 

Herr Walter Metzger
Öffentlichkeitsarbeit / Sparkasse Langen-Seligenstadt

Telefon +49(0)6182  925-60005
Telefax  +49(0)6182  925-760076
E-Mail: werbung@sls-direkt.de                

i