Anmelden
DE
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
KundenServiceCenter
06182 9250
Online-Banking Hotline
06182 92530390
Sperrnotruf
116 116
Unsere BLZ & BIC
BLZBIC
50652124HELADEF1SLS

Zukunft ist einfach.

Unsere Sommeranleihe!

Reagieren Sie auf das Zinstief.

Zukunft ist einfach.

Unsere Sommeranleihe!

Reagieren Sie auf das Zinstief.

Funktionsweise und Markterwartung

Produktbeschreibung / Funktionsweise

Allgemeine Darstellung der Funktionsweise

Die Express Kuponanleihe bezogen auf die Aktie der Deutsche Lufthansa AG (Basiswert) ist eine Anleihe mit einer maximalen Laufzeit bis zum 21.07.2021. Die Ausstattung der Anleihe unterscheidet zwischen der Zinszahlung auf der einen und der Rückzahlung des Kapitals auf der anderen Seite. Die jährliche Zinszahlung in Höhe von 4,00 % bezogen auf den Nennbetrag erfolgt - vorbehaltlich einer vorzeitigen Rückzahlung - unabhängig von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts zu den jeweiligen Zinsterminen. Die Höhe und der Zeitpunkt der Rückzahlung des Kapitals sind abhängig vom Referenzpreis an dem jeweiligen Bewertungstag bzw. am Letzten Bewertungstag.

 

Vorzeitige Rückzahlung

Die Anleihe wird am 23.07.2018 zu 100,00 % des Nennbetrags vorzeitig zurückgezahlt, wenn der Referenzpreis am 16.07.2018 auf oder über dem Anfänglichen Referenzpreis liegt. Falls der Referenzpreis unterhalb des Anfänglichen Referenzpreises liegt, verlängert sich die Laufzeit der Anleihe um mindestens ein weiteres Jahr. Eine vorzeitige Rückzahlung zum 22.07.2019 bzw. 21.07.2020 erfolgt ebenfalls zu 100,00 % des Nennbetrags, sofern der Referenzpreis am jeweiligen Bewertungstag auf oder über dem Anfänglichen Referenzpreis liegt (Express-Mechanismus).

 

Zahlung am Rückzahlungstermin

Falls keine vorzeitige Rückzahlung erfolgt ist, hängt die Rückzahlung der Express Kuponanleihe am Rückzahlungstermin vom Referenzpreis am Letzten Bewertungstag ab:

  • Ausgehend vom Anfänglichen Referenzpreis wird eine Barriere festgelegt, die bei 55,00 % dieses Referenzpreises liegt. Wenn der Referenzpreis am Letzten Bewertungstag oberhalb der Barriere liegt, erfolgt die Rückzahlung zu 100,00 % des Nennbetrags.
  • Wenn der Referenzpreis am Letzten Bewertungstag auf oder unter der Barriere von 55,00 % des Anfänglichen Referenzpreises liegt, erhält der Anleger Aktien der Deutsche Lufthansa AG in einer vorab festgelegten Anzahl. Die Anzahl der zu liefernden Aktien je 1.000,00 Euro Nennbetrag wird durch das Bezugsverhältnis bestimmt und entspricht der Berechnungsformel 1.000,00 Euro Nennbetrag geteilt durchden Anfänglichen Referenzpreis. Eventuelle Bruchteile von Aktien werden nicht geliefert, sondern durch Zahlung des Gegenwertes entsprechend ausgeglichen (Barausgleich). Im Fall einer Rückzahlung der Anleihe durch Lieferung von Aktien wird der Gegenwert der Aktien zuzüglich des etwaigen Bruchteilsbetrages unter dem Nennbetrag liegen.

Ansprüche aus der Aktie (z. B. Stimmrechte, Dividenden) stehen dem Anleger während der Laufzeit nicht zu.

 

Anlageziel und -strategie

Die Express Kuponanleihe richtet sich an Anleger, die von einer stagnierenden oder moderat steigenden Entwicklung des Basiswerts ausgehen und von über dem Marktzins liegenden Zahlungen profitieren wollen.

Produktdaten

Produktdaten

Zeichnungsfrist

19.06.2017 - 14.07.2017, 16:00 Uhr (vorzeitige Schließung möglich)

Basiswert / ISIN Aktie der Deutsche Lufthansa AG (Marktindex: DAX® Index¹) / DE0008232125
Anfänglicher Emissionskurs (Verkaufskurs während der Zeichnungsfrist) 100,00 % zzgl. Ausgabeaufschlag von 0,75 %
Emissionstag 18.07.2017
Valuta (Zeitpunkt der Belastung) / Erster Börsenhandelstag 21.07.2017
Anfänglicher Referenzpreis xx,xx Euro (Schlusskurs (Preis Schlussauktion Deutsche Börse AG Xetra (maßgebliche Börse)) des Basiswerts am 17.07.2017)
Barriere xx,xxx Euro (55,00 % des Anfänglichen Referenzpreises)
Referenzpreise / Bewertungstage Schlusskurse des Basiswerts am 16.07.2018, 15.07.2019, 14.07.2020 jeweils an der maßgeblichen Börse
Zinstermine 23.07.2018, 22.07.2019, 21.07.2020, 21.07.2021 (vorbehaltlich einer vorzeitigen Rückzahlung)
Vorzeitige Rückzahlungstermine 23.07.2018, 22.07.2019, 21.07.2020
Letzter Börsenhandelstag 13.07.2021
Referenzpreis am Letzten Bewertungstag Schlusskurs des Basiswertsam 14.07.2021 (Letzter Bewertungstag) an der maßgeblichen Börse
Rückzahlungstermin 21.07.2021
Zinsen (pro Jahr bezogen auf den Nennbetrag) Verzinsung in Höhevon 4,00 % für die entsprechende Zinsperiode (Zeitraum zwischen zwei Zinsterminen). Stückzinsen (zeitanteilig zustehende Zinsen) werden nicht berechnet.
Kleinste handelbare Einheit / Währung 1.000,00 Euro (Nennbetrag)
Emissionsvolumen Bis zu 25.000.000 Euro (Prozentnotiz)
Anpassungs-/Kündigungsrecht Die Helaba verfügt über ein Anpassungs- und außerordentliches Kündigungsrecht. Die Helaba kann bei Eintritt eines Anpassungsereignisses, z. B. einer Kapitalmaßnahme in Bezug auf den Basiswert, die Anleihe bedingungsgemäß anpassen. Ergänzend hat der Emittent ein außerordentliches Kündigungsrecht, z.B. wenn die Erfüllung seiner Verpflichtungen aus den Anleihen rechtswidrig, die Notierung des Basiswertes eingestellt bzw. eine wesentliche Verringerung der Liquidität des Basiswertes an der maßgeblichen Börse feststellt wird.

1 Der DAX® Performance-Index ist ein Aktienindex, der die Dividenden der abgebildeten Aktien berücksichtigt. Der Index setzt sich aus den 30 größten und umsatzstärksten Unternehmen zusammen, die an der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse im Prime Standard- Segment zugelassen sind. DAX® ist eine eingetragene Marke der Deutsche Börse AG.

Risiken

Risiken 

Die nachfolgend genannten Risiken können dazu führen, dass der Anleger einen Verlust erleidet.

 

Verlustrisiko zum Laufzeitende

Kein Kapitalschutz, da der Anleger eins zu eins an der negativen Wertentwicklung des Basiswerts partizipiert, wenn der Referenzpreis des Basiswerts am Letzten Bewertungstag auf oder unter der Barriere notiert. In diesem Fall werden Aktien geliefert, deren Wert deutlich unter dem Nennbetrag der Express-Kuponanleihe liegt. Der Anleger muss beachten, dass auch nach dem Bewertungstag bis zur Übertragung der Aktien in sein Depot noch Kursverluste entstehen können. Der Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich.

Emittentenrisiko / Bonitätsrisiko

Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale ausgesetzt. Die Abwicklungsbehörde hat zusätzlich auch außerhalb der Insolvenz im Falle einer Krise des Emittenten weitgehende Eingriffsbefugnisse. Unter anderem kann sie den Nennbetrag herabsetzen, das Produkt kündigen, sowie Rechte des Kunden aussetzen. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich.

Kündigungsrisiko / Wiederanlagerisiko

Der Anleger trägt das Risiko, dass der Emittent sein außerordentliches Kündigungsrecht zu einem für den Anleger ungünstigen Zeitpunkt ausübt und der Anleger diesen Betrag nur zu schlechteren Bedingungen wieder anlegen kann (Wiederanlagerisiko). Der zurückgezahlte Betrag kann unter Umständen unter 100,00 % des Nennbetrages liegen. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Auch bei einer vorzeitigen Rückzahlung aufgrund des Express-Mechanismus trägt der Anleger das Wiederanlagerisiko.

Kursänderungsrisiko

Der Anleger trägt das Risiko, dass der Wert der Anleihe während der Laufzeit insbesondere durch die unter Ziffer 4 genannten marktpreisbestimmenden Faktoren nachteilig beeinflusst wird und auch deutlich unter dem Erwerbspreis liegen kann. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn er unter dem Erwerbspreis veräußert.

Liquiditätsrisiko

Der Anleger trägt das Risiko, dass bei dieser Anleihe überhaupt kein oder kaum börslicher oder außerbörslicher Handel stattfindet. Deshalb kann die Anleihe entweder gar nicht oder nur mit größeren Preisabschlägen veräußert werden.

Allgemeines Marktpreisrisiko

Der Anleger trägt das Risiko, dass der Marktpreis dieser Anleihe als Folge der allgemeinen Entwicklung des Marktes fällt. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn er unter dem Erwerbskurs veräußert.

Einstellung der Börsennotierung

Der Anleger trägt das Risiko, dass durch die Einstellung der Börsennotierung der Anleihe der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale kein Handel an der Börse mehr stattfindet. Dadurch kann es für den Anleger schwierig oder unmöglich sein, die Anleihe zu veräußern und / oder eine Veräußerung kann mit größeren Preisabschlägen einhergehen.

Beispielhafte Szenariobetrachtung

Beispielhafte Szenariobetrachtung²

Annahme: Anfänglicher Referenzpreis am 17.07.2017 bei 18,325 Euro | Barriere: 55,00 % des Anfänglichen Referenzpreises (10,079 Euro) Anzahl der zu liefernden Aktien = 1.000/18,325 = 54,57026 Aktien. Berechnung Bruchteilsbetrag: 0,57026 x Referenzpreis am Bewertungstag

Szenario 1 

Szenario 1: Sommeranleihe Helaba HLB9U1

Szenario 2 

Szenario 2: Sommeranleihe Helaba HLB9U1

Szenario 3

Szenario 3: Sommeranleihe Helaba HLB9U1

* bezogen auf den Anfänglichen Referenzpreis

2 Die Szenariobetrachtung bildet keinen Indikator für die tatsächliche Entwicklung der Anleihe und berücksichtigt nicht das Emittenten-/Bonitätsrisiko. Steuerliche Auswirkungen werden in der Szenariobetrachtung nicht berücksichtigt. Die dem Anleger tatsächlich entstehenden Kosten weichen in der Regel (u. U. sogar erheblich) von den in der Szenariobetrachtung zugrunde gelegten Kosten ab. Dies kann dazu führen, dass der zurückgezahlte Nettobetrag unter dem Anlagebetrag liegt und der Anleger einen Verlust erleidet. Die Berechnungen gehen jeweils von einem Anlagebetrag i. H. v. 1.000,00 Euro und Halten der Anleihe bis zum Rückzahlungstermin aus.

3 Berechnung auf Grundlage eines Emissionskurses von 100,00 % zzgl. eines Ausgabeaufschlags i. H. v. 0,75 % des Nennbetrags (Kommissionsgeschäft). In der Kalkulation werden standardisierte Kosten i. H. v. 1,20 % vom Nennbetrag berücksichtigt. Diese umfassen marktübliche Erwerbskosten wie Provision (1,00 %) und Erwerbsfolgekosten wie Depotentgelte (0,20 %).

4 Berechnung auf Grundlage eines Erwerbspreises von 101,75 % (Festpreisgeschäft). In der Kalkulation werden standardisierte Kosten i. H. v. 0,20 % vom Nennbetrag berücksichtigt. Diese umfassen marktübliche Erwerbskosten wie Provision (0,00 %) und Erwerbsfolgekosten wie Depotentgelte (0,20 %).

Sonstige Hinweise

Sonstige Hinweise

Diese Produktinformation wurde von der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale ausschließlich zu Zwecken der Information über die wesentlichen Eigenschaften des Produktes erstellt. Die Ausarbeitung ist eine Information im Sinne des § 31 Absatz 3a WpHG und stellt kein Angebot zum Erwerb von Wertpapieren oder sonstigen Instrumenten dar. Sie beinhaltet keine Anlageberatung und ersetzt keine eigene Analyse bzw. keine individuelle Beratung mit weiteren zeitnahen Informationen. Detaillierte Informationen zum Produkt sind insbesondere den jeweils gesetzlich vorgeschriebenen Verkaufsunterlagen (Prospekt, Emissionsbedingungen etc.) zu entnehmen, die beim Emittenten, der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Neue Mainzer Straße 52 - 58, 60311 Frankfurt am Main oder per E-Mail (Zertifikate@Helaba.de) angefordert sowie über die Internetseite http://www.Helaba-Zertifikate.de abgerufen werden können. Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 800 8266 gerne zur Verfügung. Die Information richtet sich an Anleger in Deutschland. Die jeweiligen Verkaufsbeschränkungen sind zu beachten, insbesondere in den USA und für US-Bürger. Die Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale ist dem Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe angeschlossen. Aus diesem Grund gelten für den Emittenten die Prinzipien der Institutssicherung. Die Anleihe unterfällt jedoch nicht der gesetzlichen Einlagensicherung.

Näheres finden Sie unter: http://sicherungseinrichtungen.helaba.de.

© Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale, Frankfurt am Main und Erfurt

Abschluss und Produktinformationsblatt

Abschlussbutton und Produktinformationsblatt

Wichtige Information für Ihre Online-Order

Die Sommeranleihe finden Sie in der Neuemissions-Tabelle unter der WKN HLB9U1.

Cookie Branding
i