Anmelden
DE
Funktionsweise und Markterwartung

Produktbeschreibung / Funktionsweise

Die Express Kuponanleihe bezogen auf die Aktie der Deutsche Lufthansa AG (Basiswert) ist eine Anleihe mit einer maximalen Laufzeit bis zum Rückzahlungstermin.
Die Ausstattung der Anleihe unterscheidet zwischen der Zinszahlung auf der einen und der Rückzahlung des Kapitals auf der anderen Seite. Die Höhe und der Zeitpunkt der Rückzahlung des Kapitals sind abhängig vom Referenzpreis an dem jeweiligen Bewertungstag bzw. am letzten Bewertungstag.
Am jeweiligen Zinstermin werden 4,00 % bezogen auf den Nennbetrag - vorbehaltlich einer vorzeitigen Rückzahlung - unabhängig von der Kursentwicklung des zugrunde liegenden Basiswerts gezahlt.
Die Anleihe wird am jeweiligen Vorzeitigen Rückzahlungstermin zum entsprechenden Rückzahlungsbetrag vorzeitig zurückgezahlt, falls der Referenzpreis des Basiswerts am dazugehörigen Bewertungstag auf oder über der jeweiligen Rückzahlungsschwelle liegt (Express-Mechanismus). Anderenfalls verlängert sich die Laufzeit jeweils bis zum nächsten Vorzeitigen Rückzahlungstermin, längstens bis zum Rückzahlungstermin.

Vorzeitige Rückzahlungstermine:  Bewertungstag:  Rückzahlungsschwelle:  Rückzahlungsbetrag: 
13.05.2019 06.05.2019 100,00 % 100,00 % des Nennbetrags
11.05.2020 04.05.2020 95,00 % 100,00 % des Nennbetrags
11.05.2021 04.05.2021 90,00 % 100,00 % des Nennbetrags

* in % bezogen auf den Anfänglichen Referenzpreis

Sofern das Produkt nicht vorzeitig zurückgezahlt wurde, gibt es für die Rückzahlung des Produkts am Rückzahlungstermin zwei Möglichkeiten:

  • Liegt der Referenzpreis des Basiswerts am Letzten Bewertungstag über der Barriere, so erhalten Sie den Nennbetrag.
  • Liegt der Referenzpreis des Basiswerts am Letzten Bewertungstag auf oder unter der jeweiligen Barriere, so erhalten Sie Aktien des Basiswerts in Höhe des Bezugsverhältnisses. Das Bezugsverhältnis wird mit der Berechnungsformel 1.000 Euro Nennbetrag geteilt durch den Anfänglichen Referenzpreis bestimmt. Eventuelle Bruchteile von Aktien werden nicht geliefert, sondern durch Zahlung des Gegenwerts ausgeglichen (Barausgleich). In diesem Fall machen Sie einen Verlust, wenn die Summe der Rückzahlung (entspricht dem Gegenwert der gelieferten Aktien zzgl. Barausgleich) zuzüglich der Zinszahlung unterhalb Ihres ursprünglichen Kaufpreises liegt.

Bei Erwerb während der Laufzeit werden keine Stückzinsen (zeitanteilige Zinsen) berechnet. Ansprüche aus der Aktie (z. B. Stimmrechte, Dividenden) stehen Ihnen während der Laufzeit nicht zu.

Das Produkt richtet sich an Privatkunden, die das Ziel der Vermögensbildung / Vermögensoptimierung verfolgen und einen mittelfristigen oder langfristigen Anlagehorizont haben. Bei dem vorliegenden Produkt handelt es sich um ein Produkt für Anleger mit erweiterten Kenntnissen und/oder Erfahrungen mit Finanzprodukten.
Der Anleger kann finanzielle Verluste tragen (bis hin zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals) und legt keinen Wert auf einen Kapitalschutz. Das Produkt fällt bei der Risiko- und Renditebewertung auf einer Skala von 1 (sicherheitsorientiert; sehr geringe bis geringe Rendite) bis 7 (sehr risikobereit; höchste Rendite) in Risikoklasse 5.

Produktdaten

Produktdaten

WKN / ISIN HLB91Y / DE000HLB91Y4
Emittent (Herausgeber der Anleihe) Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale
Börsennotierung Börse Frankfurt Zertifikate Standard (Freiverkehr)
Produktgattung Aktienanleihen / Aktien
Basiswert / ISIN

Aktie der Deutsche Lufthansa AG / DE0008232125

Anfänglicher Referenzpreis Schlusskurs des Basiswerts am 07.05.2018 an der maßgeblichen Börse
Barriere 50,00 % des Anfänglichen Referenzpreises
Zinsen (pro Jahr bezogen auf den Nennbetrag) 4,00% des Nennbetrags, zahlbar jeweils zum Ende einer Zinsperiode
Letzter Börsenhandelstag 03.05.2022
Referenzpreis am Bewertungstag Schlusskurs des Basiswerts am 04.05.2022 (Bewertungstag) an der maßgeblichen Börse
Maßgebliche Börse Deutsche Börse AG Xetra
Vorzeitige Rückzahlungstermine 13.05.2019, 11.05.2020, 11.05.2021
Rückzahlungstermin 11.05.2022
Kleinste handelbare Einheit / Währung 1.000,00 Euro (Nennbetrag)

Die Helaba verfügt über ein Anpassungs- und außerordentliches Kündigungsrecht. Die Helaba kann bei Eintritt eines Anpassungsereignisses, z. B. einer Kapitalmaßnahme in Bezug auf den Basiswert, die Anleihe bedingungsgemäß anpassen. Ergänzend hat der Emittent ein außerordentliches Kündigungsrecht, z. B. wenn die Erfüllung seiner Verpflichtungen aus den Anleihen rechtswidrig, die Notierung des Basiswertes eingestellt bzw. eine wesentliche Verringerung der Liquidität des Basiswertes an der maßgeblichen Börse festgestellt wird. In diesem Fall kann der zurückgezahlte Betrag unter Umständen unter 100,00 % des Nennbetrages liegen. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Sie tragen das Risiko, dass der Emittent sein Kündigungsrecht zu einem für Sie ungünstigen Zeitpunkt ausübt und Sie diesen Betrag nur zu schlechteren Bedingungen wieder anlegen können. 

Risiken

Risiken

Der Anleger trägt das Risiko, dass der Wert der Anleihe während der Laufzeit insbesondere durch die marktpreisbestimmenden Faktoren nachteilig beeinflusst wird und auch deutlich unter dem Erwerbspreis liegen kann. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn er unter dem Erwerbspreis veräußert. Insbesondere folgende Umstände können sich wertmindernd auf den Marktpreis des Produkts auswirken:

• der Kurs des Basiswerts fällt
• das allgemeine Zinsniveau steigt
• die Erwartung bezüglich zukünftiger Dividenden des Basiswerts steigen
• die Häufigkeit und Intensität der Kursschwankungen des Basiswerts (Volatilität) steigt
• die Bonität des Emittenten verschlechtert sich

Risikoindikator

Der Gesamtrisikoindikator hilft Ihnen, das mit diesem Produkt verbundene Risiko im Vergleich zu anderen Produkten einzuschätzen. Er zeigt, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie bei diesem Produkt Geld verlieren, weil sich die Märkte in einer bestimmten Weise entwickeln oder wir nicht in der Lage sind, Sie auszubezahlen. Wir haben dieses Produkt auf einer Skala von 1 bis 7 in die Risikoklasse 5 eingestuft, wobei 5 einer mittelhohen Risikoklasse entspricht. Das Risiko potenzieller Verluste aus der künftigen Wertentwicklung wird als mittelhoch eingestuft. Bei ungünstigen Marktbedingungen ist es äußerst unwahrscheinlich, dass unsere Fähigkeit beeinträchtigt wird, Sie auszuzahlen. Dieses Produkt beeinhaltet keinen Schutz vor künftigen Marktentwicklungen, sodass Sie das angelegte Kapital ganz oder teilweise verlieren könnten. Im Falle der Lieferung des Basiswerts können auch nach dem Bewertungstag bis zur Übertragung des Basiswerts in Ihr Wertpapierdepot noch Verluste entstehen. Wenn wir Ihnen nicht das zahlen können, was Ihnen zusteht, könnten Sie das gesamte Kapital verlieren. Möglicherweise profitieren Sie jedoch von einer Verbraucherschutzregelung (siehe Abschnitt "Was geschieht, wenn wir nicht in der Lage sind, die Auszahlung vorzunehmen?"). Dieser Schutz wird bei dem oben angegebenen Indikator nicht berücksichtigt.

Im Falle der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit der Helaba ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Die Abwicklungsbehörde hat zusätzlich auch außerhalb der Insolvenz im Falle einer Krise des Emittenten weitgehende Eingriffsbefugnisse. Unter anderem kann sie den Nennbetrag herabsetzen, das Produkt kündigen, sowie Rechte des Anlegers aussetzen. Auch in diesem Fall ist ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich. Die Helaba ist dem Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe angeschlossen. Aus diesem Grund gelten für den Emittenten die Prinzipien der Institutssicherung. Näheres finden Sie unter http://sicherungseinrichtungen.helaba.de. Die Anleihe unterfällt jedoch nicht der gesetzlichen Einlagensicherung.

 

Beispielhafte Szenariobetrachtung

Beispielhafte Szenariobetrachtung

Annahme: Anfänglicher Referenzpreis am 07.05.2018 bei 25,590 Euro | Barriere: 50,00 % des Anfänglichen Referenzpreises (12,795 Euro)
Anzahl der zu liefernden Aktien = 1.000/25,590 = 39,07776 Aktien. Berechnung Bruchteilsbetrag: 0,07776 x Referenzpreis am Bewertungstag

Szenario 1: Winteranleihe Helaba HLB9ZP

*in Prozent des anfänglichen Referenzpreises 

Die obige Darstellung bildet keinen Indikator für die tatsächliche Entwicklung der Anleihe und berücksichtigt nicht das Emittenten-/Bonitätsrisiko. Sie erfolgt ohne Berücksichtigung von Steuern und Kosten, die bei Ihnen anfallen können. Dies kann dazu führen, dass der tatsächliche Rückzahlungsbetrag unter dem Anlagebetrag liegt und Sie einen Verlust erleiden.

Umgekehrt können die Faktoren wertsteigernd auf das Produkt wirken. Einzelne Marktfaktoren können jeder für sich wirken oder sich gegenseitig verstärken oder aufheben.

 

Begrenzte Gewinnchancen

Ihr Gewinn ist auf den Zinscoupon begrenzt. Sie partizipieren nicht von Kurssteigerungen des Basiswerts über den Anfänglichen Referenzpreis hinaus. Ansprüche aus dem Basiswert (z. B. Stimmrechte, Dividenden) stehen Ihnen während der Laufzeit nicht zu.

Besteuerung und sonstige Hinweise

Besteuerung

Für deutsche Privatanleger gilt: Kapitalerträge, insbesondere Zinserträge, Barausgleich und realisierte Veräußerungsgewinne unterliegen der Kapitalertragssteuer (Abgeltungssteuer) sowie dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Anlegers ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Zur Klärung steuerlicher Fragen empfehlen wir die Beratung durch einen Steuerberater.

Sonstige Hinweise

Der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die endgültigen Bedingungen werden aufgrund gesetzlicher Vorschriften auf der Internetseite des Emittenten veröffentlicht (www.helaba-zertifikate.de). Um weitere ausführlichere Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Anlage in das Produkt verbundenen Risiken zu erhalten, sollten Sie diese Dokumente lesen.

i